Was ist eine Waldkindergruppe ?

*
Die Waldkindergruppe ist zunächst einmal eine ganz normale Kindergruppe                                              
*
Sie steht jedem Kind vom vollendeten dritten Lebensjahr an offen.
*
Der Elternbeitrag entspricht der in Wiesbaden üblichen Gebühr für einen Halbtagsplatz,
*
Die Betreuung der 17 Kinder übernehmen zur Zeit zwei staatlich anerkannte Erzieherinnen und ein Fsjler.
Die Kinder werden ganzjährig 4 Stunden/Tag betreut
     
Was ist das Besondere an einer Waldkindergruppe ?

*

Die Kinder werden bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit im Freien betreut.

*

Es gibt kein vorgefertigtes Spielzeug, die Natur regt die Phantasie der Kinder zum Spielen und Entdecken an.

*

Der tägliche Aufenthalt an der frischen Luft fördert die Gesundheit und stärkt die  Abwehrkräfte.

*

Den Kindern steht der Wald als Erfahrungs- und Lebensraum zur Verfügung.   

Bewegungsdrang und Entdeckungsfreude werden nicht durch Wände eingeschränkt


Wie wird die Waldkindergruppe organisiert ?
   
Das Gelände der Waldkindergruppe gehört zum Forstamt "Platte", es grenzt an das
Gelände der  Fasanerie. Die Fasanerie bietet sich als Sammel- und Ausgangspunkt der täglichen Wanderungen an. Bei extrem schlechtem Wetter wird der Gruppe dort ein Raum zur Verfügung gestellt.
* Im Sinne von Maria Montessori begreifen wir den Wald als vorbereitete Umgebung
* Als besonders förderlich für Kinder stellt sich soziales Lernen im Einklang mit natürlichen  
Prozessen dar.
* Erwachsene und Kinder entdecken jeden Tag gemeinsam etwas Neues

Welche Vorteile haben Kinder in der Waldkindergruppe ?  
In einem Lebensraum, der nicht reizüberflutet ist, können innere Kräfte besser       wahrgenommen, erprobt und eigene Grenzen erweitert werden. Das Eingebundensein in die Natur mit dem  Erleben  wechselseitiger Abhängigkeiten bewirkt eine ganzheitliche  
Harmonisierung.
* Das unmittelbare Erleben mit allen Sinnen führt zur notwendigen Differenzierung des Wahrnehmungsvermögens, zu Konzentrationsfähigkeit. Die Stille im Wald unterstützt
diese Entwicklungsprozesse auf positive Weise
* Die Abenteuerlust kann befriedigt werden. Gestalterische Kräfte finden hier ihren
besonderen  Ausdruck
* Kinder unterschiedlicher Entwicklungsstufen nehmen uneingeschränkt eigene
Betätigungsfelder wahr, werden in ihrem Tun nicht behindert oder zurückgedrängt.